facebook logo

background 4

August 2019

 

Hallo!

Wir sind Miri und Jessi, die beiden neuen "Bufdis" beim Therapeutischen Reitverein Sankt Martin in Niedernjesa. Miri hilft außerdem noch 2 Tage in der Woche bei Ulle auf dem Falbenhof in Bischhausen mit.

Wir haben beide im Sommer 2019 unser Abi am HG gemacht.
Ich, Jessi, bin neben dem Reitverein in Niedernjesa aufwachsen und habe mehrere Jahre Reitunterricht bei Ursl genommen, wodurch ich die Pferde und Menschen des Reitvereins kennengelernt habe. Den Therapiebetrieb habe ich früher allerdings immer nur am Rande miterlebt, u.A. bei einem Zukunftstag.
Nach meinem Abi habe ich mich nach einem Freiwilligendienst umgesehen - Ich hatte damals keine festen Vorstellungen, von Museum bis Wohngruppe war ich für alles offen. Als Ursl das mitbekommen hat, hat sie mir einen Platz beim Therapeutischen Reitverein angeboten. Den habe ich sofort angenommen.

Ich, Miri, komme aus Diemarden und habe dort zwei Reitbeteiligungen, auf denen ich auch Reitunterricht bei Ursl genommen habe.
Durch zwei Praktika in der Heinreich-Böll-Schule bin ich auf die Idee gekommen, meinen BFD auf dem Therapeutischen Reithof zu machen.
Auch in meiner Freizeit reite ich viel, außerdem fotografiere ich sehr gerne oder treffe mich mit Freund*innen.

 

Neben der Stall-und Hofarbeit helfen wir bei den Therapien.
Wir führen die Pferde, helfen beim Putzen und Satteln, leiten Spiele an oder bauen einen Parcours auf.
Manchmal dürfen wir auch eigene Stunden vorbereiten.
Außerdem kümmern wir uns um Ausgleich für die Pferde, gehen ausreiten oder machen Bodenarbeit. Auch Reitunterricht bekommen wir regelmäßig.

Zusammen mit den anderen Menschen hier macht uns die Arbeit sehr viel Spaß und wir freuen uns auf die nächsten Monate, die wir hier noch verbringen dürfen.