facebook logo

background 4

Aktuelles

Nachdem wir entdeckt hatten, wie stark unser neues Podest ist - es hielt nicht nur Rollifahrer und Therapeuten aus, sondern sogar "wohlgenährte" Haflinger - fingen wir an, kleine Kunststücke mit den Pferden auf den Bühnenelementen zu üben. Den Pferden machte es Spass, es brachte Abwechslung in den Therapie-Alltag. Die Firma BÜTEC war begeistert davon, wie vielseitig wir die Bühnenpodeste nutzen und spendete uns spontan ein weiteres Podest für die Zirkusarbeit mit den Pferden. DANKE!

stick_ort_2

Unseren Rollstuhlfahrern wurde vor kurzem der Weg auf den Pferderücken erleichtert. Eine großzügige Spende der Raiffeisenbank Rosdorf und der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft ermöglichte dem Verein die Anschaffung einer rollstuhlgerechten Rampe.

Unser Team und unsere Reiter bedanken sich dafür recht herzlich!

 

 

Lena, Marie, Stella und Lisa (8 – 11 Jahre) haben ihren Traum verwirklicht. Sie haben einen kleinen Indianerfilm in Niedernjesa gedreht. Vom Drehbuch bis zum Premierenplakat haben sie alles selbst gemacht.

Kameramann war der neunjährige Iven , der anschließend mit seiner Mutter, Ruth Heine- Albrecht, das Schneiden und Vertonen des Films übernahm.
Ein Indianerfilm ohne Indianerponys- das geht natürlich nicht!

Deshalb wurden Hannes, Amadeus und Alice angeheuert. Und weil wir das Engagement und die Ideen der Mädchen aus unserem Dorf so toll fanden, durften unsere Pferde gern bei den Dreharbeiten mitmachen.

Herausgekommen ist ein stimmungsvoller, spannender Film, der am ersten Märzsonntag vor vielen Freunden und Familienangehörigen Premiere hatte.